Beratung / Therapie

Die Familientherapie - heute sagt man Systemische Therapie - ist seit 2008 eines der vier wissenschaftlich anerkannten Psychotherapie-Verfahren in Deutschland. Eine Abrechnung über die Krankenkassen - egal ob gesetzlich oder privat - ist allerdings noch nicht möglich. Das heißt, die Kosten für eine Beratung oder Therapie müssen vom Klienten/Kunden selbst getragen werden.

Beratung oder Therapie

Eine Therapie kommt dann in Frage, wenn Sie psychische Probleme oder Störungen als schwerwiegend erleben bzw. Sie in Ihrem vertrauten Lebensablauf durch Probleme und Störungen stark eingeschränkt sind. Dann spricht man davon, dass die Störungen einen „Krankheitswert“ haben und eine Psychotherapie ist am sinnvollsten.

Bei allen psychischen Problemen, bei denen in diesem Sinn keine Störungen mit Krankheitswert vorliegen, können keine Psychotherapien - die von den Krankenkassen übernommen werden - in Anspruch genommen werden. Die Beratungs- und Therapieangebote für Störungen und Probleme „ohne Krankheitswert“ gelten zwar nicht als Psychotherapie, gleichwohl bestehen häufig inhaltlich und methodisch Übereinstimmungen zwischen Beratungsprozessen und psychotherapeutischen Verfahren.

Zu meinen Beratungs- und Therapieangebot zählen Bereiche wie:
  • psychische Probleme
  • Krisen
  • Ängste
  • Aggressionen
  • Trauer
  • Stress
  • Burnout
  • Suchtverhalten
  • depressive Verstimmung
  • zwanghaftes Verhalten
  • traumatische Erlebnisse
  • Gewalt, Missbrauch

Bei folgendenThemen können Sie auch unter Auftrittscoaching schauen:
  • Auftritts-, Prüfungs- und Versagensangst
  • Schuld- und Schamgefühle
  • Selbst- und Fremdvorwürfe
  • Frustrationen
  • Angst und Ärger
  • Alltagsstress