Supervision

Supervision ist eine praxisnahe, zielorientierte Beratung und Begleitung für berufliche Themen. Supervision ist vor allem in sozialpädagogischen aber auch im medizinischen Einrichtungen seit langen ein bewährtes Mittel, wenn es darum geht berufliche Prozesse genauer zu betrachten und Veränderungen in Gang zu setzen. Supervisionsangebote gelten in diesen Einrichtungen als Qualitätsmerkmal der Arbeit.

"Überblick verschaffen" umschreibt den Begriff Supervision. In diesem Sinne bietet sie eine gute Möglichkeit, das berufliche Handeln mit seinen Alltagssituationen, neuen Anforderungen/Herausforderungen und auch Problemen und Belastungen bewusst wahrzunehmen und dann auch bewusst, zielorientiert und aktiv zu gestalten. In der Supervision kann man sich z.B. mit seinen eigenen Grenzen auseinandersetzen, aber genauso auch mit Hindernissen, die von außen kommen. In der Supervision können Hemmnisse deutlich werden, die einem nicht bewusst sind oder denen man bisher nur wenig entgegen zu setzen wusste. Dabei kann es wichtig sein, vertraute Sichtweisen, Wahrnehmungsmuster und eingefahrene Verhaltensweisen sowie grundlegende Wertorientierungen und auch unbewusste Ängste und Motive anzuschauen. Die Supervision hilft bei der Analyse von schwierigen Situationen und begleitet die Erprobung neuer Wege.